Der Spuk ist vorbei – alle Kürbisse bitte aufessen

Kürbissuppe

So, nachdem Halloween vorüber ist, ist es an der Zeit, sämtliche Gruselkürbisse der Resteverwertung zuzuführen. Es sei denn, Eure Kürbisse sind gar keine Halloween- sondern ganz stinknormale Herbstdeko – dann dürft Ihr sie natürlich noch ein bisschen stehenlassen 😉 . Auch auf die Gefahr hin, eine Spielverderberin zu sein: Ich habe in diesem Jahr weder Halloween- noch sonstige Herbstdeko und esse alle Kürbisse sofort auf. Auch wenn ich durch Pinterest schon arg angefixt worden bin und mich seeeeehr zurückhalten musste, keine kleinen Mumien aus mit Toilettenpapier umwickelten Trinkpäckchen zu machen, weigere ich mich bisher noch standhaft, dieses Importfest mitzumachen. Versteht…

Ein Apfel am Tag…

In unserem Garten steht ein Apfelbaum.   Keine Ahnung, welche Sorte. Er wurde mitsamt dem Haus sozusagen gebraucht gekauft. Ehrlich gesagt schmecken seine Äpfel pur (also unverarbeitet) nur so mittelmäßig. Also, nicht schlecht, aber auch nicht wirklich gut. Irgendwie gibt es auch Äpfel mit mehr Geschmack… Bestimmt ist es eine ganz tolle alte Sorte und wir haben nur völlig verirrte Geschmacksnerven, die durch das Supermarkt-Apfel-Einerlei fehlgeprägt wurden. Naja, wie dem auch sei: Er ist nunmal da, er hing bis vor Kurzem randvoll und in diesem Fall richten wir uns NICHT nach Herrn Wunderbar, der am liebsten einfach gewartet hätte, bis…    …